Vieles lernen wir erst zu schätzen, wenn wir es nicht mehr haben – das mussten viele von uns in den vergangenen Wochen aufgrund der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen lernen. Geschäfte, Restaurants und Hotels beispielsweise blieben geschlossen, ein gemütlicher Einkaufsbummel, Café-Besuche und Urlaube waren fernab der Realität. Aktivitäten, die wir unter normalen Umständen für selbstverständlich halten, durften und konnten nicht mehr wahrgenommen werden – sei es nun die Arbeit im Büro, der Besuch bei den Großeltern oder ein spontaner Besuch im Freizeitpark mit der ganzen Familie.

Seit kurzem werden die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen nach und nach gelockert und wir können unseren Lieblingsbeschäftigungen langsam wieder nachgehen – wenn auch mit Abstandsregelungen und zusätzlichen Hygieneauflagen.

#wertGESCHÄTZT

Die Liste der (Alltags-)Aktivitäten, die wir vermisst haben und auf die wir uns freuen, ist lang – und einige davon wissen wir erst jetzt richtig zu schätzen.


https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/ZUR-ARBEIT-GEHEN-500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500Flurfunk per Videokonferenz

Spontane Gespräche in der Küche, der tägliche Wahnsinn des Office-Lebens oder der neueste Klatsch am Kaffeeautomaten – das Miteinander im Büro gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Arbeitsalltag. Letzterer ändert sich aber schlagartig, wenn alle Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice bleiben müssen und die Büroräume menschenleer sind. Manche Unternehmen haben in dieser Zeit das erste Mal per Chat kommuniziert oder Videokonferenzen statt Meetingräume genutzt – und gemerkt, dass digitale Methoden so manchen Ablauf in der täglichen Arbeit erleichtern. Dennoch ziehen wir den persönlichen Austausch jederzeit einer Videokonferenz vor – auch wenn man im Büro nicht schnell dem Paketboten die Tür öffnen oder in der Mittagspause spontan die Waschmaschine anwerfen kann.

#wertGESCHÄTZT #arbeit


https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/BESUCH-IM-FREIZEITPARK-500x500/BESUCH-IM-FREIZEITPARK-500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500
Vom Vergnügungspark zur Geisterstadt

Action, Abenteuer, Achterbahn: Freizeitparks sind beliebte Ausflugsziele für die ganze Familie – normalerweise. Die Realität der letzten Wochen sah allerdings anders aus. Vergnügungsparks mussten ihre Pforten schließen, waren menschenleer und erinnerten an Geisterstädte. Auf Karussells, Zuckerwatte, Kinos und Streichelzoos musste verzichtet werden. Aufgrund der kürzlichen Lockerungen bei den Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen starteten die meisten Freizeitparks – unter zusätzlichen Auflagen und Hygienevorschriften – nun endlich in die Saison. Wir freuen uns schon auf fröhliches, ausgelassenes Gekreische und Attraktionen, die unser Herz (vor Adrenalin) höherschlagen lassen. Mehr dazu in unserem Blog


#wertGESCHÄTZT #freizeitpark


https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/FRISEURBESUCH-500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500Lange Mähnen, lange Gesichter

Egal, ob wöchentlich, monatlich oder bei Bedarf – der regelmäßige Friseurbesuch war für die meisten von uns selbstverständlich. In den letzten Wochen blieben die Scheren jedoch still und die Haartrockner stumm – die weitreichenden Kontaktbeschränkungen machten dem Schneiden und Stylen einen Schnitt durch die Rechnung. Je länger die Mähne wuchs, umso mehr wurde uns der Luxus eines turnusmäßigen Besuchs beim Barbier bewusst. Nach mehreren Wochen Wartezeit sind wir nun froh, dass wir uns endlich wieder das Fell trimmen lassen können – wenn auch weiterhin unter strengen Auflagen und Hygienebestimmungen. Wenn man anschließend vom Haarteppich befreit ist, nimmt man Schutzmaske und Einwegumhang auf dem Friseurstuhl jedoch gerne in   Kauf. Mehr dazu in unserem Blog


#wertGESCHÄTZT #friseur

https://www.glory-global.com/-/media/Images/Rotes_Auto.jpg?la=de-DE&h=500&w=500 

Wir sind urlaubsreif!

Ob ans Meer, in die Berge oder ein spontaner Städtetrip am Wochenende – Verreisen konnten wir uns in letzter Zeit erst mal abschminken und so mussten viele von uns den geplanten Oster- und Pfingsturlaub stornieren. Was vorher selbstverständlich war – reisen zu können, wohin und wann man möchte – war durch den Lockdown plötzlich nicht mehr möglich. Doch für den Sommer scheint es nun Hoffnung zu geben, denn das Gastgewerbe öffnet wieder und einige Länder lassen bald auch wieder den Tourismus zu. Gegen Urlaub auf Balkonien ist zwar auch nichts einzuwenden, aber nach der langen Zeit zu Hause können es viele von uns kaum noch abwarten, die Koffer zu packen und aufzubrechen. Und mit den warmen Tagen wächst das Fernweh und die Vorfreude umso mehr! Mehr dazu in unserem Blog

#wertGESCHÄTZT #reisen



https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/family_wertg_DE_500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500
Reale statt virtuelle Familientreffen

Osterbrunch per Videokonferenz? Für viele Familien war dies an den Feiertagen im April noch Realität. Wie sehr wir unsere Liebsten vermissen, wird umso deutlicher, wenn man sich plötzlich nicht mehr mal eben sehen kann, wenn der sonst so selbstverständliche Besuch bei Oma und Opa plötzlich nicht mehr möglich ist. Während der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Pflegeheime für Besucher geschlossen und ohnehin war die Sorge, ältere Familienmitglieder zu gefährden, immer präsent. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass mit dem nötigen Abstand ein Treffen mit den Großeltern jetzt endlich wieder möglich ist!

#wertGESCHÄTZT #familienbesuch

 

https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/gym_wertg_DE_500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500 

Situps, Liegestütz & Co.: Mit Home-Workout ist jetzt Schluss!

Bauch-Beine-Po-Übungen via Youtube auf der Matte im Wohnzimmer – für viele Sportskanonen unter uns ist das das übliche Szenario beim Training. Allerdings lässt sich der innere Schweinhund gar nicht so leicht überwinden, wenn durch Ausgangsbeschränkung & Co. die ganze Familie zu Hause ist und für Ablenkung sorgt. Umso mehr haben wir die Möglichkeit zu schätzen gelernt, spontan ins Fitnessstudio gehen zu können um an einem Pilates-Kurs teilzunehmen oder sich beim Zirkeltraining an den Geräten auszutoben. Jetzt sind die Sportstudios endlich wieder geöffnet und die Sporttasche ist schon gepackt. Wir stehen in den Startlöchern und freuen uns aufs erste Training!

#wertGESCHÄTZT #fitnessstudio


https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/TREFFEN-MIT-FREUNDEN-500X500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500

Fern-Freundschaften über Skype, Zoom oder WhatsApp-Video

Ein gemütlicher Grillabend mit Freunden, ein Kaffeeklatsch mit der besten Freundin im Lieblingscafé oder mit dem besten Kumpel vor dem Fernseher zocken. All das klingt in Anbetracht der vergangenen Wochen zu schön um wahr zu sein. Social Distancing stand auf der Tagesordnung und Verabredungen fanden nur noch virtuell über Skype, Zoom, WhatsApp-Video oder am Telefon statt – selbst mit Freunden, die nur einen Katzensprung entfernt wohnen. Zwar wird uns das Thema wohl noch eine ganze Weile begleiten – Umarmungen zur Begrüßung bleiben aus und Treffen in größeren Gruppen sind nach wie vor mit Vorsicht zu genießen. Aber eines wissen wir durch die räumliche Distanz definitiv mehr zu schätzen: den persönlichen Kontakt zu Freunden. Denn Zeit mit ihnen verbringen zu können ist nicht selbstverständlich.

#wertGESCHÄTZT #FreundeTreffen

 

https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/EISDIELE-500X500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500

Die sommerliche Eiszeit kann beginnen

Seien wir ehrlich: Eis aus dem Supermarkt schmeckt nicht annähernd so gut wie ein Eisbecher in der italienischen Lieblingseisdiele. Und auch „Eisbecher to go“ sind nicht dasselbe – einen Eisbecher in der Tiefkühlbox bis nach Hause zu transportieren, nur um festzustellen, dass die Waffel weich geworden und das Eis bereits geschmolzen ist? Es ist doch viel schöner gemeinsam mit seinen Liebsten in die Eisdiele zu spazieren und dort ein leckeres Gelato in der Sonne zu genießen – sei es ein Spaghettieis, Bananensplit oder Nussbecher. Zum Glück ist das aufgrund der Lockerungen endlich wieder möglich! 😊 Mehr dazu in unserem Blog

#wertGESCHÄTZT #eisdiele

 

 

https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/SHOPPEN-500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500

Entzugskur für Shopaholics

In deutschen Fußgängerzonen bot sich uns in den letzten Wochen ein ungewohnter Anblick: Wo normalerweise Menschenmassen durch die Straßen zogen, waren die Einkaufspassagen des Landes zuletzt wie ausgestorben. So blieben viele Läden geschlossen und an den gewohnten Einkaufsbummel war erst einmal nicht zu denken. Seit die ersten Geschäfte Ende April wieder öffnen konnten, kehrt nun schrittweise das Leben in die Innenstädte zurück. Um die nötigen Hygienebestimmungen zu wahren, sind Mundschutz und Sicherheitsabstand nach wie vor Pflicht. Ebenso wird die Zahl der Einkäufer im Laden meist reglementiert. Nichtsdestotrotz freuen wir uns, endlich wieder unsere Lieblingsläden unsicher machen und den örtlichen Handel unterstützen zu können! Mehr dazu in unserem Blog

#wertGESCHÄTZT #shopping


https://www.glory-global.com/-/media/GloryGlobal/Images/essen_wertg_DE_500x500.jpg?la=de-DE&h=500&w=500 

Zusammen schmeckt es besser!

Seit die Restaurants wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, sind einige von uns in der heimischen Küche noch aktiver geworden – für andere war aber schnell klar, dass an ihnen kein Chefkoch verloren gegangen ist und es in der Lieblingsgaststätte um die Ecke doch einfach besser schmeckt. Noch dazu fehlt beim Candlelight-Dinner zu Hause das Gefühl, sich etwas Besonderes vorzunehmen und unter Leute zu kommen. Umso mehr wissen wir es jetzt zu schätzen, dass wir endlich wieder essen gehen und die lokale Gastronomie unterstützen können. Auch wenn man durch die Hygieneregeln noch ein wenig eingeschränkt ist, hat man jetzt endlich wieder die Möglichkeit, einen Abstecher in den Biergarten zu unternehmen, sich zum Frühstück mit Freunden zu treffen oder gemütlich beim Abendessen zu sitzen. In guter Gesellschaft schmeckt es doch gleich viel besser! Mehr dazu in unserem Blog

#wertGESCHÄTZT #restaurant