RBG-200 Serie - Teller Cash Recycler

RBG-200 - Teller cash recycler

RBG-200 Serie - Teller Cash Recycler

Die RBG-200-Serie sorgt für schnellere und zuverlässigere Transaktionen und optimiert so die Bargeldverarbeitung in der Filiale. Dadurch werden die Betriebskosten gesenkt und der Kundenservice deutlich verbessert. Der RBG-200 gehört zu den erstklassigen Bargeld-Recycling-Lösungen von GLORY und ist in verschiedenen Konfigurationen mit entsprechenden Upgrade-Optionen erhältlich. Ein optimales Bargeldmanagement in der Bankfiliale ohne technische Einschränkungen sowie größtmögliche Investitionssicherheit sind damit garantiert.

Technische Daten

Kapazität

600 Banknoten pro RSM

Speichersystem

8 Rollenspeichermodule (RSM) Optionen 2 zusätzliche Rollenspeicher oder Sammelkassette

Geschwindigkeit

Eingabe: 7 Banknoten pro Sekunde

Ausgabe: 6 Banknoten pro Sekunde

Abmessungen

UL291 844 (688) × 420 × 1046 (590)

CENIII 847 (691) × 505 × 1063 (633)

CEN/L 844 (688) × 420 × 1058 (590)

Geeignet für

  • Hohe Kapazität für die Banknotenverarbeitung bzw. -aufbewahrung durch bis zu zehn Rollenspeichermodule mit jeweils 600 Banknoten.

  • Sammelkassette für überzählige Banknoten in Filialen mit Bargeldüberschuss.

  • Seriennummernerkennung für uneingeschränkte Möglichkeit zur Nachverfolgung.

Ausstattungsmerkmale und Vorteile

Ausstattungsmerkmale und Vorteile

Ausstattungsmerkmale

Vorteile

Rollenspeichermodule mit hoher Kapazität.
Kosteneinsparungen durch seltenere Werttransporte.
Optionale Sammelkassette für weitere 2.000 Banknoten.
Sichere und kontrollierte Aufnahme überschüssiger Banknoten für eine anderweitige Nutzung in der Filiale.
Seriennummernerkennung zur Nachverfolgung aller verarbeiteten Banknoten (optional).
Höhere Sicherheit und Integrität von im Umlauf befindlichen Banknoten; Einhaltung bestimmter Zentralbankvorgaben.

Broschüre

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kunden, nicht auf das Zählen und Sichern von Bargeld.

Der Mitarbeiter am Schalter hat auch eine zweite kundengewandte Rolle als “Bargeldkassierer” inne. Die Notwendigkeit, Bargeld zu prüfen, zu sortieren, zu zählen, abzustimmen und zu sichern behindert oft die bedeutungsvolle Interaktion mit dem Kunden. Einfach gesagt: Schaltermitarbeiter verbringen zu viel Zeit damit, mit gesenktem Kopf über Bargeld zu brüten. Dabei sollten sie ihre Augen eigentlich auf den Kunden richten und sich auf Service und Verkauf konzentrieren.