„GLORY Retail Week“: Fachgespräche rund um Self-Scanning und SCO

Dienstag, 31. August 2021

Neu-Isenburg

vsquare_yes_we_scan_1860_896

Vom 21. bis 23.09. beleuchten Branchenexperten auf dem GLORY-V-SQUARE, welche Potentiale innovative SB-Konzepte für den stationären Handel bereithalten.

Neu-Isenburg, 31.08.2021 – Nirgends war das neue Hygiene- und Sicherheitsbewusstsein seit Ausbruch der Pandemie im Alltag so deutlich zu spüren wie beim Einkaufen im stationären Handel. Das Bedürfnis nach sozialer Distanz führt bei Kund:innen zunehmend auch zum Wunsch nach einem kontaktlosen Einkaufserlebnis. Die Folge: Selbstbedienungsangebote liegen mehr denn je im Trend. Händler und Händlerinnen erkennen eine Chance im Konzept „Scan it yourself“ und setzen immer mehr auf Self-Scanning, Self-Checkout (SCO) oder SB-Waren-Automaten. Die Potentiale solcher Lösungen sind Thema der „GLORY Retail Week“ im September.

„Scan it yourself“ als zusätzlicher Kundenservice

Indem Konsument:innen ihre Artikel an der Kasse oder mobil am Warenregal selbst scannen können, stellen Händler:innen einen zusätzlichen Service für ihre Kundschaft bereit. Wie Umfragen zeigen, ist der Wunsch nach kassenlosen Checkouts in Pandemiezeiten rasant angestiegen. Für Händler:innen, die auf solche Lösungen setzen, ergeben sich zwei Vorteile: Zum einen können die klassische Kassenzone entlastet und Kundenströme besser gesteuert werden. Zum anderen adressieren sie ein bestimmtes Kundenklientel, das sich für diese Technik begeistern kann.

Spannende Sessions mit Branchenexperten

Auf der „GLORY Retail Week“ vom 21. bis 23.09.2021 beleuchten Handelsexperten im Gespräch mit Hagen Höhl, Vice President – Retail Markets EMEA bei GLORY, unter anderem, welche Potentiale der gezielte Einsatz von innovativen SB-Konzepten bereithält. Folgende Sessions erwarten Teilnehmende auf dem GLORY V-SQUARE:

  • 21.09.2021, 10:00 Uhr: Ulrich Spaan, Mitglied der Geschäftsleitung beim EHI Retail Institute, wirft einen Blick in die Zukunft des Handels und beleuchtet, welche Entwicklungen und technische Innovationen der Branche künftig dabei helfen können, wertvolle Kunden-Touchpoints zu schaffen.

  • 22.09.2021, 10:00 Uhr: Gerald Kühberger, Pressesprecher des Handelsverbands Österreich, erläutert im Expertengespräch, welche Entwicklungen im Bereich Self-Checkout und Self-Scanning erkennbar sind, berichtet über Chancen und Möglichkeiten der Technologie und blickt auf weitere Trends im Handel.

  • 23.09.2021, 10:00 Uhr: EDEKA Albrecht hat den Self-Checkout bereits erfolgreich eingeführt und testet derzeit das Self-Scanning per App. Als Experte aus der Praxis gibt Geschäftsführer Christian Albrecht einen informativen Einblick in das laufende Projekt und berichtet über Mehrwerte, die sich aus dem Einsatz neuer Technologien in seinen Märkten ergeben haben.

Um die Fachgespräche zu verfolgen, können Sie sich kostenlos auf dem GLORY V-SQUARE registrieren. Weitere Informationen zu den Themen Self-Checkout und Self-Scanning finden Sie auf unserer Fokusseite sowie im Whitepaper „YES WE S(CAN)“.

Über den GLORY V-SQUARE

Der GLORY V-SQUARE ist eine virtuelle Plattform für den Handel, die mit einer Veranstaltungsreihe vom 16.-18. März 2021 ins Leben gerufen wurde.  An drei Veranstaltungstagen informierten insgesamt 20 Referenten und Experten über Digitalisierungsstrategien im Handel und die Zukunft der Branche. Zu den Fachvorträgen, Expertengesprächen, Produktdemonstrationen und Podiumsdiskussionen konnten sich Interessierte kostenlos anmelden.

Über GLORY

GLORY ist ein weltweit führender Anbieter von Cash-Management-Technologien und Pionier in der Entwicklung von Lösungen für die automatisierte Bargeldverarbeitung sowie damit verbundener Serviceleistungen. In mehr als 100 Ländern unterstützt GLORY Unternehmen weltweit dabei, ihr Bargeld effizient und sicher zu managen, Betriebskosten zu senken und das Kundenerlebnis zu verbessern. Neben Banken, Cash-Centern sowie Händlern setzen auch Firmen aus der Unterhaltungs- und Freizeitindustrie sowie Hotellerie & Gastronomie auf GLORY. Im Jahr 2018 feierte das Unternehmen mit japanischen Wurzeln sein 100-jähriges Firmenjubiläum.

Der Sitz der deutschen Niederlassung ist in Neu-Isenburg. Weltweit beschäftigt GLORY über 10.000 Fachkräfte in Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungsstätten. Die Produkte und Dienstleistungen von GLORY basieren auf langjähriger Markterfahrung, intensivem Kundenkontakt und dem umfangreichen Know-how im Bereich der Technologieentwicklung zur Bargeldverarbeitung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.glory-global.com.

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit:

Szandra Pap, Senior Marketing Manager D-A-CH
Glory Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1, 63263 Neu-Isenburg
Telefon: + 49 (0) 6102/ 8334 – 0
Telefax: + 49 (0) 6102/ 8334 – 456
E-Mail: presse@glory-global.com

Veit Kolléra / Christina Völklein
Flutlicht GmbH – Agentur für Kommunikation
Allersberger Straße 185-G, 90461 Nürnberg
Telefon: +49 (0) 911/47495-0
E-Mail: glory@flutlicht.biz